Sommerkonzert 2017

Festliche Musik von Felix Mendelssohn-Bartholdy, Johann Sebastian Bach, Wolfgang Amadeus Mozart, Richard Wagner, Ludwig van Beethoven  und Komponisten der Gegenwart soll beim diesjährigen Sommerkonzert in der Lutherkirche erklingen. In Anlehnung an das 500-jährige Jubiläum der Reformation steht es unter dem Motto „Ein feste Burg ist unser Gott“. Geleitet von Matthias Thom möchte der Posaunenchor unserer Kirchengemeinde Ohren und Herzen der Zuhörerinnen und Zuhörer erfreuen. Ergänzt werden die musikalischen Darbietungen durch ein Streichquartett und einen Männerchor, der von Martin Bertsch dirigiert wird. An der Orgel wird unser ehemaliger Organist Dietmar Pilch die Bläser und den Gemeindegesang begleiten sowie ein Solostück spielen.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen zu diesem Konzert am

Sonntag, 02. Juli 2017

um 17:00 Uhr in der Lutherkirche, Wittenbergstr. 1

Der Eintritt ist frei, am Ausgang wird um eine freiwillige Spende für die Kirchenmusik gebeten.

Läufer der Ev. Kirchengemeinde Röhlinghausen erreichen 5. Platz

Beim St-Elisabeth-Firmenlauf am Donnerstag, 22. Juni 2017 schickte auch unsere Kirchengemeinde Röhlinghausen ein Team ins Rennen. Die 5,1 km lange Strecke führte rund um den Sportpark Wanne, Start und Ziel waren in der Mondpalast-Arena. Das Quartett erreichte trotz der großen Hitze auf Anhieb einen achtbaren 5. Platz in der Team-Wertung. Auf dem Foto lachen in die Kamera (v. l.) Alexander Lachner, Christoph Müller, Stefan Karpenstein und Samuel Baron. 

Worship-Abend mit "So much more" begeistert Jung und Alt

Der Gemeindesaal platzte aus allen Nähten und selbst die noch zusätzlich beigestellten Stühle reichten nicht, um allen Besuchern einen Sitzplatz zu bieten. Das tat jedoch der guten Stimmung keinen Abbruch bei dem Worship-Abend, zu dem die Jugend-Band „So much more“ am Freitag, 16. Juni 2017 geladen hatte.

Der Abend stand unter dem Motto „Joy“ und so machte sich auch schnell Freude breit, als die ersten Töne der 11-köpfigen Band erklangen. Das Publikum, welches alle Altersgruppen umspannte, war zum Mitsingen eingeladen, und es ließ sich auch nicht lange bitten. Mithilfe der angezeigten Liedtexte erschallten die Lieder in deutsch oder englisch aus über 180 Kehlen.

Der Band war es jedoch wichtig, dass sie mit ihrem mehrstimmigen Gesang und ausgefeilten Arrangements nicht nur Spaß verbreitet, sondern dass die gute Botschaft Jesu im Mittelpunkt steht. Diesen Gedanken nahm Pfarrer Uwe Leising in seiner Predigt mit auf.

Am Ende der gut zweistündigen Vorstellung hielt es keinen mehr auf seinem Stuhl und niemand wollte die jungen Musiker ohne Zugaben von der Bühne lassen. Anschließend ließ man den Abend mit vielen guten Gesprächen bei kühlen Getränken, gegrillten Würstchen und Salaten ausklingen. 

Open-Air-Gottesdienst am Himmelfahrtstag mit dem Bussard Lutz

 

 

 

 

 

Bei herrlichem Sonnenschein luden die Kirchengemeinden Matthäus, Crange-Wanne und Röhlinghausen am Himmelfahrtstag zu einem gemeinsamen Gottesdienst unter freiem Himmel auf der Wiese am Gemeindezentrum Crange-Wanne ein.

Thema des Gottesdienstes war „Auf den Flügeln des Adlers“ und Lutz, der Bussard, war die Attraktion an diesem Vormittag.

Pfr. Michael Thoma übernahm den liturgischen Teil, Pfr. Dr. Frank Weyen hielt die Predigt. Musikalisch begleitet wurde der Gottesdienst von unserem Posaunenchor aus Röhlinghausen unter der Leitung von Matthias Thom.

Anschließend waren alle Besucher zum Mittagessen vom Grill und an die Kaffeebar eingeladen.

Zwischen Andachten und Silbersee – Mitarbeiterschulung in Dülmen

Die diesjährige Schulung der Mitarbeitenden fand im Haus am See in Dülmen statt. Mit 19 jungen Leuten ging es ein ganzes Wochenende um die Frage, wie man Andachten schreibt. Überraschend für alle Teilnehmenden war das Ergebnis dieser Schulung: Viele kreative und bewegende Andachten. Neben der inhaltlichen Arbeit nutzten viele auch die Möglichkeit, die das Gelände bot: Es wurde geschwommen, Boot und Kanu gefahren; viele Gespräche wurden auf dem Steg geführt. Fazit: Ein herrliches Fleckchen Erde, gute Gemeinschaft und in den Andachten wurde ein Stück vom Himmel auf die Erde geholt.

Fit in den Sommer!

Die Ev. Kirchengemeinde Röhlinghausen erweitert ihr Angebot um eine sportliche Aktivität. Die erfahrenen Läufer Stefan Karpenstein und Christoph Müller laden ab dem 28. April 2017 zu einem wöchentlichen Lauftreff ein, der sich sowohl an Anfänger als auch an fortgeschrittene Läufer richtet.

Dabei geht es nicht darum, Höchstleistungen zu erzielen, sondern es soll der gemeinsame Spaß an der Bewegung im Vordergrund stehen. Treffpunkt ist jeden Freitag um 18:30 Uhr am Gemeindehaus, Göddenhoff 8. Kostenlos teilnehmen können alle Menschen ab 12 Jahren. Bevor sich die Gruppe in Bewegung setzt, steht ein kurzes Aufwärmen auf dem Programm, des Weiteren werden Infos und Tipps zum richtigen Laufen gegeben. Alles zusammen soll nicht länger als eine Stunde dauern.

Für das Treffen bitte mitbringen:

  • Sportschuhe mit weicher, griffiger Sohle (keine Hallen-, Tennis- oder Basketballschuhe)
  • Bequeme Sportkleidung, z.B. Gymnastik- oder Radfahrhose, T-Shirt, leichte Jacke (der Witterung entsprechend)
  • Ggf. Halstuch, Stirnband, Mütze
  • Wärmende Jacke für danach

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Für interessierte Teilnehmer besteht zudem die Möglichkeit, gemeinsam bei verschiedenen Lauf-Events (wie z.B. der St. Elisabeth-Firmenlauf am 22.6. im Wanner Sportpark) zu starten. Stefan und Christoph freuen sich über jede(n) „Mitläufer(in)“!

Kindergarten-Sommerfest wird verschoben

Die Leitung des Kindergartens gibt bekannt, dass wegen der geplanten Teilnahme an der Demonstration gegen das Kinderbildungsgesetz (KiBitz) das Sommerfest/Haus der offenen Tür nun am Samstag, 08. Juli 2017 von 11:00 bis 16:00 Uhr im Kindergarten an der Turmstraße stattfindet.

Hendrik Bollmann erhält die Vokation

Unser Gemeindemitglied Hendrik Bollmann ist Lehrer für evangelische Religion an der Hauptschule in Dortmund-Scharnhorst. Voraussetzung hierfür ist die Unterrichtserlaubnis durch die Landeskirche (Vokation). Nach einer fünftägigen Tagung im Haus Villigst in Schwerte wurde ihm in einem feierlichen Gottesdienst der Segen unserer Gemeinde in Person von Pfarrerin Saskia Karpenstein erteilt. Mit dabei waren auch seine Familie und Lehrerkollegen. Die Vokation erhielt er aus der Hand seiner ehemaligen Religionslehrerin am Gymnasium Eickel Frau Dr. Jüngling. Auch wir wünschen ihm Gottes Segen für seine berufliche Arbeit!

Konfirmanden wollen hoch hinaus

  

„Wenn es auch bei uns so etwas gäbe, wäre ich jeden Tag in der Kirche!“ – Das waren die ersten Worte von Justin, als er den Hochseil-Parcour in der Wanner Christuskirche voller Begeisterung erblickte. Am Dienstag, 7. März wagten 13 Katechumenen und Konfirmanden aus unserer Gemeinde zusammen mit vier Jugendmitarbeitern ein mutiges Abenteuer.

In Zusammenarbeit mit dem Ev. Jugendreferat Fishermen’s Office bietet das Team des HOT-Juengerbistros um Jugendreferent Hans Zabel ein vollkommen unerwartetes Ereignis in der City-Kirche an. Die Jugendlichen begeben sich mit Zabel und seinem Team auf die Suche nach eigenen Stärken und Begabungen, nach eigener Identität. Sie erleben, dass sie mit ihrem „Sein“ etwas in dieser Welt bewegen und verändern können und dass unsere Welt ohne sie nicht so wäre wie sie ist. „Manchmal fehlt uns nur der Mut, unsere Begabungen einzusetzen, weil wir Angst haben, zu scheitern“, so Zabel.

Nach einem kurzen geistlichen Impuls und einer technischen Anweisung konnten es die Jugendlichen kaum erwarten, sich die Gurte anzulegen und die ersten Schritte auf den quer durch das Kirchenschiff gespannten Seilen zu probieren. Dabei spielt natürlich auch das Vertrauen in die sichernden Mitarbeiter eine ganz entscheidende Rolle, denn die sogenannten Slacklines befinden sich fast fünf Meter über dem Boden. Die Parallele zu Gott, der auch in schweren Zeiten durchs Leben trägt und einen Absturz verhindert, ist offensichtlich.

Für alle Beteiligten war das Klettern in der Kirche ein unvergessliches Erlebnis. So macht Kirche Spaß und Geschmack auf mehr.

Unsere Gemeinde in Bildern

Von vielen Gemeindeaktionen gibt es natürlich auch Bilder, die wir Ihnen nicht vorenthalten wollen. Daher gibt es nun die neue Rubrik "Gemeindeaktionen", die Sie im oberen Reiter finden.

Neues Presbyterium

Am Sonntag, den 6. März 2016 wurde das neu gewählte Presbyterium unserer Kirchengemeinde mit einem Festgottesdienst eingeführt.

Neu im Presbyterium ist Günter Kloster. Im Amt bestätigt wurden Markus Bader, Barbara Bär, Hanna Brandt, Hans-Werner Börner, Christoph Czubaj, Dagmar Grolman und Annegret Harwardt.

Pfarrerin Saskia Karpenstein ermutigte die acht Presbyter und Presbyterinnnen, ihre Begabungen im Dienst der Gemeinde einzubringen.

Nach 12-jähriger Amtszeit wurde auch Udo Weitz im Rahmen des Gottesdienstes verabschiedet.

Evangelische Kirche öffnet sich offiziell

Nach dem Beschluss der Landessynode ist es den Kirchengemeinden nun möglich, auch gleichgeschlechtliche Paare in einem Segnungsgottesdienst öffentlich für Ihre Partnerschaft zu segnen.

Pfarrerin Saskia Karpenstein begrüßt diesen überfälligen Schritt der Landessynode, dem eine intensive Diskussion in den einzelnen Gemeinden und Kirchenkreisen vorausging.

Eine Segnung gleichgeschlechtlicher Paare war zwar bereits früher in den Gemeinden möglich, durfte aber nicht öffentlich stattfinden und wurde auch nicht in die Kirchbücher eingetragen.

Diese Zeit ist nun vorbei und Pfarrerin Karpenstein kann ab sofort diese Segnungsgottesdienste durchführen. Voraussetzung ist, dass das Paar schon in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft lebt und mindestens eine(r) Mitglied der evangelischen Kirche ist. 

Für weitere Fragen und Absprachen nehmen Sie bitte Kontakt mit dem Gemeindebüro oder Pfarrerin Karpenstein auf.

Gestartet: Bundesweites Service-Telefon

Das Service-Telefon der evangelischen Kirche ist ab sofort bundesweit kostenlos aus dem Fest- und Mobilfunknetz unter der Rufnummer 0800 / 5040602 erreichbar (Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr, außer an bundesweiten Feiertagen). Beantwortet werden alle Fragen rund um die evangelische Kirche. Weitere Informationen unter http://www.ekd.de/service/servicetelefon.html

Abführung von Kirchensteuer auf Kapitalerträge wird einfacher

Ab 2015 werden die Kirchensteuern auf Kapitalerträge direkt bei den Banken erhoben. Damit ist nicht etwa eine neue, versteckte Kirchensteuer eingeführt worden, sondern das Verfahren ist einfacher als vorher.

Worum geht es? Steuern auf Kapitalerträge gibt es schon immer. Seit 2009 erhebt der Staat diese Steuer an der Quelle ihrer Entstehung, also direkt bei den Banken. Betroffen ist davon aber nur, wer jährlich an Zinsen und anderen Kapitalerträgen mehr als 801 Euro (Verheiratete oder Lebenspartner: 1.602 Euro) einnimmt. Auf diese Einnahmen sind – nach Abzug des Freibetrages – maximal 24,45 Prozent Abgeltungssteuer fällig. 900 Euro Zinseinnahmen – 2,18 Euro Kirchensteuer Auf diese Steuer werden zusätzlich noch erhoben: 5,5 Prozent Solidaritätszuschlag und für Kirchenmitglieder neun Prozent Kirchensteuer. Die Bank leitet sie den Religionsgemeinschaften über die Finanzämter zu. Wer von seinem Vermögen also zum Beispiel 900 Euro Zinsen pro Jahr erhält, zahlt 2,18 Euro Kirchensteuer (siehe Rechenbeispiele). In manchen Fällen beträgt der individuelle Steuersatz weniger als 25 Prozent. Dann können bei der Einkommensteuerveranlagung die zu viel gezahlten Steuern erstattet werden (sogenannte Günstigerprüfung). Dies bleibt auch so.

So viel Kirchensteuer zahlen Sie auf Kapitalertragsteuer

Beispiel 1

Sie sind ledig und haben einen Freistellungsauftrag in voller Höhe erteilt. Ihr Kapitalvermögen von 90.000,– € haben Sie zu einem jährlichen Zinssatz von 1 % angelegt. Sie erzielen somit jährliche Zinserträge von 900,– €. Darauf zahlen Sie 2,18 € Kirchensteuer im Jahr.

Rechnung:
Zinserträge: 900 € abzüglich Sparer-Pauschbetrag: 801 € = 99 € darauf Kapitalertragsteuer (24,45 %): 24,21 € darauf Kirchensteuer (9 %) 2,18 €

Beispiel 2
Sie sind verheiratet, haben einen Freistellungsauftrag in voller Höhe erteilt und Zinserträge in Höhe von 1.500,– €. Darauf zahlen Sie keine Kirchensteuer.

Rechnung:
Zinserträge: 1.500 € abzüglich Sparer-Pauschbetrag: 1.602 € = 0 € darauf Kapitalertragsteuer (24,45 %) 0 € darauf Kirchensteuer (9 %) 0 €

Bank erfährt nichts über die Kirchenzugehörigkeit
Nun weiß eine Bank nicht, ob der Kunde der evangelischen oder katholischen Kirche angehört. Bisher konnten Kunden die Bank zwar bitten, die Kirchensteuer einzubehalten. Wenn sie das nicht taten, mussten die Kirchenmitglieder ihre Kapitalerträge selbst bei der Einkommensteuererklärung angeben, damit darauf die Kirchensteuer erhoben werden konnte. Das soll sich ab dem kommenden Jahr ändern. Die Banken müssen dann einmal jährlich beim Bundeszentralamt für Steuern (BZSt) die Kirchenzugehörigkeit jedes Kunden abfragen. Danach werden alle Steuern auf Kapitalerträge direkt bei der Bank eingezogen. Das geschieht verschlüsselt. Die hohen Anforderungen des Datenschutzes sind dabei gewährleistet: Für den Mitarbeiter bei der Bank ist die Religionszugehörigkeit nicht erkennbar. Für die Bankkunden wird es also einfacher.

Widerspruch ist möglich
Wer allerdings nicht möchte, dass seine Religionszugehörigkeit an seine Bank weitergegeben wird, kann dem widersprechen und einen Sperrvermerk setzen lassen. Der Widerspruch muss bis spätestens 30. Juni jeden Jahres beim BZSt (www.bzst.de) erfolgen. Sperrvermerke, die nach dem Stichtag veranlasst werden, können erst im Folgejahr berücksichtigt werden.

KIRCHENSTEUER-TELEFON kostenfrei 0800 354 72 43

Ev. Kirchengemeinde Röhlinghausen

Gemeindebüro

Frau Carmen Lesniak
Göddenhoff 8
44651 Herne

Tel. 02325-32310
Fax 02325-589771
Mail gemeindebuero@kirche-roehlinghausen.de

Öffnungszeiten:
Mo. - Mi., Fr. 9 - 12 Uhr
Do. 14 - 17 Uhr

Gottesdienste Juli 2017

Sonntag, 02.07., 10:00 Uhr
Abendmahlsgottesdienst
(Pfrn. Karpenstein)

Donnerstag, 06.07., 11:15 Uhr
Abendmahlsgottesdienst im DRK-Haus
(Pfrn. Karpenstein)

ACHTUNG: Sonntag, 09.07., 12:00 Uhr
Gottesdienst zum 3. Ökumenischen Kirchenfest
in der Akademie Mont-Cenis

Mittwoch, 12.07., 08:30 Uhr
Schuljahresabschlussgottesdienst
(Pfrn. Karpenstein)

Sonntag, 16.07., 10:00 Uhr
Abendmahlsgottesdienst
(Pfr. Kosslers)

Sonntag, 23.07., 10:00 Uhr
Gottesdienst
(Pfr. Kosslers)

Sonntag, 30.07., 10:00 Uhr
Abendmahlsgottesdienst
(Pfr. Kosslers)

Gemeindebrief Sommer 2017

Der aktuelle Gemeindebrief (Ausgabe Sommer 2017) liegt in der Kirche und im Gemeindehaus zur kostenlosen Mitnahme aus und kann hier online gelesen werden.